Kohlrabisauce

Mal was Anderes, als immer nur roh…

Zutaten

Kohlrabi, ggf. einige Kartoffeln, Pasta, 1-2 Zwiebeln, Öl, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Parmesan, Zitronensaft, evtl. 2 Safranfäden

Zubereitung

Zu Nudeln, Kartoffeln oder Gnocchi passt gut eine Kohlrabisauce. Hierfür wird der Kohlrabi geschält und in kleine Stücke geschnitten. Wer es sämiger möchte gibt ebenso ein paar Kartoffeln hinzu und kocht beides mit Wasser und etwas Salz für 20 Minuten. Parallel wird das Nudelwasser aufgesetzt und die Nudeln gekocht. Die Kohlrabiblätter werden gewaschen und klein geschnitten. In einer Pfanne werden nun gehackte Zwiebeln mit Öl erhitzt, die Blätter hinzugegeben, Salz dazu, ggf. Kräuter. Nach den 20 Minuten wird der Pfanneninhalt mit dem Kohlrabi vermischt, Abrieb von der Muskatnuss dazugegeben. Das ganze wird nun gemixt bis es eine cremige Konsistenz erreicht hat. Abschließend die Sauce mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den al-dente-gekochten Nudeln vermischen. Mit Parmesan garnieren, fertig. Wer hat, kann zur Dekoration eine halbe geschälte Zitronenscheibe mittig auflegen, darauf zwei Safranfäden.

Mehr zu enthaltenen Gemüsesorten