© 2021 video by Ida Bechtle, honeypot.io

Schaufel & Gabel
Gutes Gemüse aus der Region,
Workshops & Obstbaumschnitt

Du willst einen SoLaWi Ernteanteil?
Ernteanteil sichern

Kohlrabi

Kohlrabi ist ein wunderbares Gemüse im Frühsommer und Herbst und kann roh wie auch gekocht verzehrt werden. Er ist recht gesund und bei jeder Brotzeit willkommen, gibt aber auch eine wunderbare Saucenbasis her.

Verwendung

Die Knolle wird zunächst mit dem Messer dünn geschält, dann in Scheiben oder Stücke geschnitten. Nun kann er entweder roh verzehrt werden bei der Brotzeit, im Salat (gehobelt), in dünnste Scheiben gehobelt als Carpaccio oder gekocht werden.

Erhitzt dient er als gestückelte Beilage, Püree, in Eintöpfen und Suppen, für Füllungen und Aufläufe. Die jungen Blätter können mit verwendet werden oder wie Blattgemüse zubereitet werden. Teils werden die Knollen gehobelt und wie Sauerkraut fermentiert.

Kohlrabisauce

Zu Nudeln, Kartoffeln oder Gnocchi passt gut eine Kohlrabisauce. Hierfür wird der Kohlrabi geschält und in kleine Stücke geschnitten. Wer es sämiger möchte gibt ebenso ein paar Kartoffeln hinzu und kocht beides mit Wasser und etwas Salz für 20 Minuten. Parallel wird das Nudelwasser aufgesetzt und die Nudeln gekocht. Die Kohlrabiblätter werden gewaschen und klein geschnitten. In einer Pfanne werden nun gehackte Zwiebeln mit Öl erhitzt, die Blätter hinzugegeben, Salz dazu, ggf. Kräuter. Nach den 20 Minuten wird der Pfanneninhalt mit dem Kohlrabi vermischt, Abrieb von der Muskatnuss dazugegeben. Das ganze wird nun gemixt bis es eine cremige Konsistenz erreicht hat. Abschließend die Sauce mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den al-dente gekochten Nudeln vermischen. Mit Parmesan garnieren, fertig. Wer hat, kann zur Dekoration eine halbe geschälte Zitronenscheibe mittig auflegen, darauf zwei Safranfäden.

Ernteanteil

Wir haben derzeit folgende Sorten im Anbau:

  • Blaril KS
  • Blaro
  • Superschmelz
  • Noriko